CLARIO
0800-0-CLARIO | Lasik News | Impressum | Kontakt | English | Español
Suche

Eine Lasik im Ausland ist heute ein zusätzliches Risiko. 

Wo kann man einen LASIK-Eingriff durchführen lassen?

CLARIO: Grundsätzlich hat man die Wahl zwischen drei Alternativen:

  • Gelegenheitschirurg im Inland
  • Medizintourismus in ausländische Kliniken mit günstigen Konditionen, aber auch zusätzlichen Risiken in der Fremde
  • Kliniken mit besten Voraussetzungen im Inland

Wie kann man sich erklären, warum eine LASIK-OP im Ausland so beliebt ist?

CLARIO:
Bedenkt man, wie viele Augenlaser-Eingriffe heute noch in Deutschland von Gelegenheitschirurgen in unfreundlichem Ambiente, zu hohen Kosten und mit mittelmäßigem Erfolgsquoten durchgeführt werden, ist es nicht verwunderlich, wenn in der Bevölkerung das Bild entsteht, dass es im Ausland qualitativ hochwertige Eingriffe zu Spottpreisen gibt. Die überwiegende Zahl der gelungenen Operationen im Ausland trägt zu dem Eindruck bei, dass im Ausland ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis besteht.

Man darf auch nicht die Wirkung und das Erlebnis unterschätzen, wenn man für einen Eingriff extra in die Ferne reist. Es hat etwas Luxuriöses, wenn man sich während des Urlaubs seine Augen lasern lässt und dabei wie ein Prinz verwöhnt wird. Das ist ein besonderes Erlebnis, von dem man später auch Freunden und Bekannten gern erzählt. Erst recht, wenn man unter Umständen sogar noch ein Schnäppchen gemacht hat.

Hinzu kommt, dass in Deutschland noch sehr gerne das schmerzhaftere und im Heilungsverlauf viel langwierigere PRK-Verfahren durchgeführt wird, während Augenlaser-Touristen im Ausland fast ausschließlich mit einer praktisch schmerzfreien LASIK behandelt werden. Berücksichtigt man die Wirkung von Empfehlungen, kann man sich leicht ausrechnen, welche Konsequenzen dies für deutsche Kliniken hat.


Würde sich der Gründer heute noch im Ausland behandeln lassen?

CLARIO:
Nein, das würde er nicht tun. Bei gleichem Qualitätsniveau ist das Risiko, einen Eingriff in kulturfremder Umgebung durchzuführen, immer höher. Durch entsprechende Vorkehrungen kann man dies zwar reduzieren, aber als Fremder nie ganz vermeiden.

Wenn es ums Augenlicht geht, gilt es jedes zusätzliche Risiko zu vermeiden. Deshalb sollte man den Eingriff in einer Top-Augenklinik in der vertrauten Heimat durchführen. Zuvor gilt es, sich ausführlich mit dem Thema zu beschäftigen und sich durch ein unabhängiges Institut beraten zu lassen, um die möglichst beste Korrekturmöglichkeit für seinen Sehfehler rechtzeitig auffinden zu können. Die Zeiten, in denen man sich für eine LASIK einen Spezialisten im Ausland suchen musste, sind lange vorbei. 

Ausland für Lasik oder Augenlaser Op

created by created by CLARA © 2003 – 2016 | Letzte Aktualisierung: 16-05-2012
0800-0-CLARIO | Sitemap