CLARIO
0800-0-CLARIO | Lasik News | Impressum | Kontakt | English | Español
Suche

Meine Motivation für brillenloses Sehen

Warum denke ich über einen Eingriff nach?

Seien wir ehrlich, niemand ist gerne abhängig von einer Sehhilfe. Selbst wer seine Brille aus kosmetischen Gründen trägt, würde gerne scharf sehen ohne Brille oder Kontaktlinsen.

Doch für wen lohnt sich ein Eingriff?
Nicht jeder, der eine Sehhilfe benötigt, ist auch ein Kandidat für eine Augenoperation.

Die Kontaktlinsenversorgung und Auswahl an modischen Brillen ist heute hervorragend im deutschsprachigen Raum. Dadurch ist der Erfolgsanspruch an eine Augenoperation zur Korrektur einer Fehlsichtigkeit sehr hoch. Nach dem Eingriff möchte er oder sie mindestens so gut sehen wie mit seiner besten Korrektur (durch Brille oder Kontaktlinse) vor dem Eingriff.

Ganz anders verhält es sich beispielsweise in südamerikanischen Ländern. Aufgrund einer weitaus schlechteren Brillenersorgung konnte sich dort die refraktive Chirurgie wesentlich schneller durchsetzen.
Eine Brille wird häufig auch als eine gesellschaftliches Handicap wahrgenommen.

Fazit:
Wer seine Sehhilfe aus gesellschaftlichen Gründen nicht aufsetzten mag oder schlichtweg keine hat, kann durch eine Operation nur gewinnen!
Wer hingegen schon unzufrieden ist, wenn die aktuelle Brille nicht auf dem neusten Stand ist, hat viel mehr zu verlieren.

Die Beweggründe für eine Operation lassen sich in folgende Kategorien einordnen:

medizinische Indikation:
Ein akzeptabler Visus lässt sich mit Sehhilfe nicht erreichen.
Die Krankenkasse zahlt diesen Eingriff.
Z.B. bei einer großen Dioptriedifferenz zwischen zwei Augen.

Eine Augenoperation ist sehr sinnvoll.

berufliche Indikation:
"Ich möchte Polizist werden und darf dabei keine Brille tragen."

Eine Augenoperation ist sinnvoll.

Schönheitsoperation
"Eigentlich müsste ich schon seit meiner Jugend eine Brille tragen, setze sie aber nur beim Fernsehen auf."
"Ich vertrage keine Kontaktlinsen mehr,  (und könnte eigentlich wieder Brille tragen)"
"Ich bin 35 und möchte ohne Brille noch mal jünger aussehen."
"Die Kontaktlinsenflüssigkeit ist so teuer."
"Immer dieses Gefummel mit den Kontaktlinsen."

Hier geht es um ihr subjektives Wohlbefinden. Ist der Leidensdruck durch das tragen einer Sehhilfe sehr hoch, ist eine Operation häufig sinnvoll.

Freizeitaktivitäten:
"Ich vertrage keine Kontaktlinsen mehr, und eine Brille ist wirklich hinderlich"
Skifahren, Wassersport, etc.

Hier steht der praktische Nutzen im Vordergrund. Da er i. d. R. nur ausgewählte Aktivitäten betrifft, muss die Notwendigkeit eines Eingriffs gut überlegt werden.

Bequemlichkeit:
Brillenträger: "Kontaktlinsen habe ich nie in mein Auge bekommen"

Von einer Augenoperation ist abzuraten.

Livestyle und me too:
"Meine Nachbarin hat das gestern machen lassen, kann ich mich auch irgendwo operieren lassen." ;-)

Von einer operativen Korrektur der Fehlsichtigkeit ist abzuraten.

Erfahren Sie welchen Einfluss das Alter auf die optimale Lösung hat.  mehr

created by created by CLARA © 2003 – 2016 | Letzte Aktualisierung: 18-11-2009
0800-0-CLARIO | Sitemap